Faire Handelsnachrichten

Newsletter 02
Dezember 2020

logo

Inhalte diesmal

[↓] Aktuelles: Weltladen im Lockdown weiter geöffnet

nach Umräumen und mit klarem Hygienekonzept

[↓]Aktuelles: Willkommen Neu-AbonnentInnen

nun doppelte Anzahl von Newsletter-Interessierte

[↓] Verein Solidarisch Handeln e.V. hat einen neuen Vorstand

Begonnenes fortführen & Neues starten!

[↓] PRODUKT DES MONATS: Goldeimer Toilettenpapier

das Papier für die flotte Aufklärung vor dem endgültigen Nutzen

[↓] aktion #fairwertsteuer

Weltladen-Kundschaft unterstützt Produzenten

[↓] Bildungsgruppe "Werkstatt Globales Lernen"

Weltkarte zur Reise der Jeans ist fertig

[↓] Faire Stadtschokolade ist ein Erfolg

Mathilden-Schokolade, -Kaffee. Was noch?

[↓] Veranstaltungshinweise

Lieferkettengesetz & FashionRevolutionWeek 2021

[↓] Dies & Das

Was noch zu sagen wäre


[↑] Aktuelles: Weltladen im Lockdown weiter geöffnet

nach Umräumen und mit klarem Hygienekonzept

Sonnenglas Eine gute Nachricht konnte Friederike/Co-Geschäftsfüherin weitergeben: Nach Rücksprache mit dem Ordnungsamt darf der Weltladen wie gewohnt von 10.30 bis 18.30 Uhr öffnen. Voraussetzung ist jedoch, dass sowohl Schaufenster-Dekoration als auch das Warenangebot die Lebensmittel in den Vordergrund stellen.

Das wird so gemacht und mit dem Einhalten der Hygieneregeln, u.a. max 6 KundInnen im Laden, kann außer den vielen Lebensmitteln auch noch mal z.B. ein Sonnenglas (Foto) eingekauft werden. Die Öffnungszeiten können sich ändern - bitte auf der Homepage nachschauen. (gerhard)


[↑] Aktuelles: Willkommen Neu-AbonnentInnen

nun doppelte Anzahl von Newsletter-Interessierte

Kaffeetasse

(GK) Ein "Willkommen!" an die neuen NL-Interessierten. Entschuldigung, dass Sie/Ihr den Newsletter 01 nicht geschickt bekommt, sondern im Archiv holen müsst. Es lohnt sich! Nun sind 71 Menschen im Verteiler. Das ist gut. Aber besser sind mehr.

Herzliche Bitte: überlegen, wer könnte aus meinem Bekanntenkreis an diesem NL zukünftig Interesse haben? Zur Anmeldung auffordern.

Bei nachgewiesenem Erfolg, und wenn die Geschäftsführung mitspielt, - das ist jetzt nicht abgesprochen - gibt es einen Kaffee im Laden. Geht im Moment leider nicht wegen Hygieneregeln. Aber evtl. im Frühjahr 2021. Ich empfehle: Nachfragen und verhandeln. Und wer seine eigenen Tasse/Becher mitbringt hat gute Chancen! (gerhard)


[↑] Verein Solidarisch Handeln e.V. hat einen neuen Vorstand

Begonnenes fortführen & Neues starten!
Der Neue Vorstand, von links nach rechts: Gerhard Kraft, Helen Schneider und Dirk Renjewski
Der neue Vorstand, von links nach rechts: Gerhard Kraft, Helen Schneider und Dirk Renjewski

(HS) Der alte Vorstand mit Susi Ranis, Ruth Markert und Daniel Germer war zurückgetreten, daher musste Ende September 2020 ein neuer Vorstand gewählt werden: Helen Schneider, Dirk Renjewski und Gerhard Kraft.

Helen und Gerhard sind langjährige Mitglieder des Vereines. Gerhard hatte in der 80-ziger Jahren eine über ABM finanzierte Bildungsreferenten-Stelle im „Treffpunkt Dritte Welt e.V.“, so hieß damals noch der Weltladen. Außerdem war er engagiert in der Lateinamerika-Arbeit und der Solidaritäts-Bewegung mit Nicaragua.

Helen war langjähriges Vorstandsmitglied des Vereins Sandino Partnerschaft und in den 80-ziger und 90-ziger Jahren Ladendienstmitarbeiterin des Weltladens. Dirk ist seit Sommer 2019 engagiert im Ladendienst als ehrenamtlicher Mitarbeiter. Alle drei sind aus dem aktiven Berufsleben ausgeschieden und haben Zeit und Energie für die Vorstandsarbeit.

Der neue Vorstand will die begonnene Arbeit des alten Vorstandes fortführen, dabei bezieht er sich auf die Ergebnisse der Klausurtagung des Weltladens im April 20219. Dort wurden unter anderen diese Zukunftsvisionen genannt:

  • Entwicklung der Ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen, ca. 20 motivierte, politisch interessierte Menschen für den Ladendienst finden
  • Schaffung von transparenten Strukturen und Kommunikationswegen zwischen den Hauptamtlichen im Laden und dem Verein / Vorstand / Mitglieder
  • Wiedererstarken der Idee des Gemeinsinns und der Solidarität
  • Weltladen in Darmstadt als Impulsgeber, stärkere Vernetzung mit der Darmstädter sozialen und ökologischen Bewegung

Das Thema ökologische und soziale Gerechtigkeit auf der Welt ist gerade sehr allgegenwärtig und daher eine gute Grundlage für die zukünftige Vorstandarbeit.

Alle drei Vorstandsmitglieder sind unter folgender Mailadresse erreichbar: vorstand@weltladen-darmstadt.de Ein Austausch ist immer erwünscht!

Auch weiterhin wird der Vorstand an dieser Stelle von seiner Weiterarbeit berichten und damit einen Beitrag für Transparenz und Kommunikation für an dem Weltladen interessierte Menschen leisten. (helen)


[↑] PRODUKT DES MONATS: Goldeimer Toilettenpapier

das Papier für die flotte Aufklärung vor dem endgültigen Nutzen

Goldeimer Toilettenpapier

(DR) Ja, Sie haben richtig gelesen – als Produkt des Monats haben wir das aktuell im Weltladen angebotene Toilettenpapier ausgewählt.

Das dreilagige Toilettenpapier der Firma Goldeimer besteht zu 100% aus Recyclingpapier und ist chlorfrei gebleicht. Das ist doch schon mal gut – so werden nicht extra Bäume gefällt und mit viel Aufwand in Toilettenpapier verwandelt, nur um dann heruntergespült zu werden. Und die Umwelt wird nicht mit Chlor vergiftet.

Und es gibt noch mehr Gründe. Durch die Benutzung dieser Sorte unterstützen Sie Sanitärprojekte auf der ganzen Welt! „Über die Hälfte der Weltbevölkerung hat keinen Zugang zu einer gesicherten Sanitärversorgung. Deshalb leiten wir als gemeinnütziges Unternehmen alle zukünftigen Gewinne in die Projektarbeit von Viva con Agua und der Welthungerhilfe. Mit jeder gekauften Packung Goldeimer Klopapier unterstützt ihr somit Projekte, die Menschen weltweit Zugang zu Toiletten, Wasser und Seife zu verschaffen. ... Das Klopapier ist gleichzeitig unser effektivster Werbeflyer und dient unserer Öffentlichkeitsarbeit. Im öffentlichen Raum, der Gastronomie oder bei Ihren Freunden bekommt Ihr die Verpackung vermutlich gar nicht mehr zu Gesicht – unser bedrucktes Klopapier erkennt ihr aber schon auf den ersten Blick. Zudem wird nur 1g Tinte für die Bedruckung pro Rolle verbraucht – im Vergleich zu den erreichten Personen und der „Aufklärungsleistung“ ist es uns das Wert.“ (www.goldeimer.de)Auf der Internetseite www.goldeimer.de finden Sie weitere Informationen.

Schauen Sie doch mal im Weltladen Darmstadt vorbei – es lohnt sich bestimmt, auch wenn Sie nicht unbedingt Toilettenpapier kaufen. Das Angebot ist vielfältig und deckt ein breites Spektrum von Lebensmitteln, Handwerkserzeugnissen, Kleidung und Lederwaren und so viel mehr ab. Bis bald! (dirk)

 


[↑] aktion #fairwertsteuer: Weltladen-Kundschaft unterstützt Produzenten

Aktion Fairwertsteuer

(HS) Mit der „aktion #fairwertsteuer“ zeigen auch Weltläden und ihre Kundschaft ihre internationale Solidarität. Der Weltladen Darmstadt hat sich der Aktion angeschlossen.

Was ist die „aktion #fairwertsteuer“? Die Mehrwertsteuersenkung, die seit Juli 2020 bis Ende des Jahres gilt, wird nicht an die Kunden weitergegeben, sondern die Einsparungen werden in einem Fonds eingezahlt, der den Fair-Handels-Produzenten im Globalen Süden zugutekommt.

Der Koordinationskreis des Weltladens Darmstadt hat beschlossen, 400 € vorab an diesen Fonds zu zahlen. Unsere Überlegungen: Die Auswirkungen der Corona-Pandemie treffen den Fairen Handel, besonders betroffen sind die Produzenten weltweit, von denen viele um ihre Existenz fürchten müssen.

Die zum Teil strickten Lockdowns in den Ländern des Südens trifft vor allem die Bevölkerung. Unsere Projektpartner beschreiben die Situation in vielen Ländern, aus denen der Weltladen seine Waren bezieht: „Werkstätten sind geschlossen, Ware kann nicht ausgeliefert werden und Ausgangssperren verhindern, dass Mitarbeitende zur Arbeit fahren. Vor allem kleinere Organisationen stehen vor dem Ruin. Einige haben Produktionsmittel verkauft, um die notleidende Belegschaft mit Lebensmitteln unterstützen zu können. Viele Lager sind leer und die Organisationen haben keine Mittel zur Beschaffung von Rohwaren, um die Produktion wieder aufnehmen zu können.“

Schon jetzt sind in Südamerika aufgrund der Pandemie und Naturkatastrophen die Menschen, die von Ernährungsunsicherheit bedroht sind, auf 17 Millionen gestiegen. Und in Afrika steigt der Zahl der Hungernden, besonders der Kinder, wieder stark an.

Daher haben die Fair-Handels-Importeure, die die rund 900 Weltläden in Deutschland beliefern, ihre Handelspartner (Lieferanten) aus dem Globalen Süden mit erheblicher finanzieller Nothilfe sowie der Aufrechterhaltung der Bestellungen und Vorauszahlungen unterstützt. Swapan Kumar Das, Geschäftsführer von Prokritee aus Bangladesch, hebt die Bedeutung dieser besonderen Kooperationspraxis für die Produzentengruppen hervor: „Eine wichtige Sache war, dass alle Bestellungen bestehen blieben. Keine wurde abgesagt während der Corona-Zeit. Wir entwickelten Kleinaufträge, die zu Hause hergestellt werden konnten. Die Handwerkerinnen waren entschlossen, zu Hause zu produzieren. Alles in allem war es kein großes Einkommen, aber es gab immerhin etwas, das sie verdienten.“

Mit der „aktion #fairwertsteuer“ gaben viele Weltläden bis Anfang Dezember dem Weltladen-Dachverband mehr als 150.000 € weiter. „Der Bedarf an finanzieller Unterstützung ist nach wie vor enorm und wir freuen uns über die große Bereitschaft der Weltläden und ihrer Kundschaft, die Produzentenpartner über die „aktion #fairwertsteuer“ zu stärken“, so Steffen Weber vom Weltladen-Dachverband.

Auch wir freuen uns, dass durch das Engagement unserer Kunden in Darmstadt diese besondere „aktion #fairwertsteuer“ unterstützt werden konnte. DANKE! (helen)

 


[↑] Bildungsgruppe "Werkstatt Globales Lernen" - Weltkarte zur Reise der Jeans ist fertig

Weltkarte - Die Reise einer Jeans

(PS) Nach unserer Weltkarte zur "Reise der Schokolade" ist jetzt auch eine ähnliche Karte zum Weg der Jeans fertig gestellt. Auf ihr kann man die zahlreichen Arbeitsschritte einer Jeans und die entsprechenden Länder vom Baumwollanbau bis ins Klamottengeschäft nachvollziehen .

Diese große ausrollbare strapazierfähige Weltkarte eignet sich auch für Veranstaltungen im Freien, wie etwa konsumkritische Stadtrundgänge und wird sicher ihren Einsatz im Rahmen der Fashion Revolution Week 2021 finden. Konzipiert und erstellt wurde sie von Petra und Rafaela aus der Bildungsgruppe in Zusammenarbeit mit Laura vom "Jungen Engagement" bei Engagement Global und "susch design" sowie den Layoutern. Zusammen mit unserem Baumwollfeld und zahlreichen didaktischen Materialien sind wir nun sehr anschaulich zum Thema "Textilien global" ausgestattet.

Im nächsten Newsletter stellen wir unser Schoko-Mitmach-Heft und den neuen Kakaobaum vor, die beide kurz vor ihrer Fertigstellung stehen.

Die Bildungsgruppe wünscht schöne Weihnachtstage und einen guten Start ins Neue Jahr. Wir wünschen uns, dass wir dann bald wieder unsere neu erstellten Materialien in Kitas und Schulen und anderen Veranstaltungen einsetzen können (petra) Kontakt und Info: Petra Schefzyk, Bildungsreferentin Werkstatt Globales Lernen im Weltladen Darmstadt, Homepage: Werkstatt Globales Lernen und facebook: Werkstatt Globales Lernen


[↑] Faire Stadtschokolade ist ein Erfolg - Mathilden-Schokolade, -Kaffee. Was noch?

Mathilden Schokolade

(DR) Die im letzten Newsletter und in der Presse als neu eingetroffen beschriebene Mathilden-Stadtschokolade ist ein großer Erfolg geworden. 7000 Tafeln wurden bereits verkauft – Nachschub ist unterwegs.

Unser Dank für diesen großen Erfolg gilt den direkt daran Beteiligten – insbesondere Friederike. Aktiv geholfen haben auch unsere Grafikerin Suse, Maria für die Pressearbeit, und Petra. Ohne Friederikes intensive und zeitaufwändigen Arbeit bei der Entwicklung und Gestaltung sowie des ganzen Teams beim Auspacken, Zuteilen zu Bestellungen und Verkaufen wäre der Erfolg unmöglich gewesen. Und natürlich danken wir unseren Kunden!

Das Auge isst bekanntlich mit. Darum nochmal hier(siehe linke) das exclusiv entwickelte Verpackungs-Design.

Die Schokolade wird von dem Familienunternehmen Zotter aus Österreich hergestellt. Die Firma ist „Mitglied bei der WFTO – World Fair Trade Organisation (die Dachorganisation des fairen Handels), die die Einhaltung der 10 Prinzipien des fairen Handels wie faire Bezahlung, keine Kinderarbeit, Transparenz, Sorge um die Umwelt und vieles mehr kontrolliert.“ Der Produzent, die Fa. Zotter, verwendet ein „... unabhängiges Fair-Logo, weil wir noch ein paar Schritte weiter gehen und unseren Kunden darüber hinaus garantieren, dass wir ein Vielfaches vom Weltmarktpreis zahlen, eine sehr hohe Rohstoffqualität haben, direkt bei den Lieferanten einkaufen und physische Rückverfolgbarkeit garantieren, sprich in unseren Produkten sind mit Sicherheit auch fair gehandelte Zutaten drin. ... Deshalb kauft Zotter seine Rohstoffe auch bio-zertifiziert und fair gehandelt ein. Seit 2001 reist Zotter regelmäßig in die Kakao-Anbaugebiete. Denn Qualität beginnt beim Rohstoff und Anbau vor Ort. Seinen edlen Kakao bezieht er von ausgesuchten Kooperativen in Peru, Bolivien, Guatemala, Nicaragua, Panama, Ecuador, Belize, Brasilien, Dominikanische Republik, Kongo, Togo und Madagaskar.“ Neben dem exquisiten Geschmack der Schokolade kann man also noch ein gutes Gewissen in Bezug auf die Erzeugung der Zutaten – auch der Milch, die Lebensumstände der Bauern und die Bedingungen beim Hersteller haben. Alle Zitate stammen vom Internetauftritt der Firma Zotter (www.zotter.at). Ein Besuch dieser Seite lohnt sich – es gibt dort viel zu entdecken!

Der Verein „Solidarisch Handeln e.V.“ als Träger des Weltladens prüft derzeit, ob es sinnvoll ist weitere stadtspezifische Produkte – neben Kaffee und Schokolade – zu entwickeln. Denkbar wären eine Zart- oder Edelbitter-Schokolade, Tee, Gebäck und so vieles mehr. Was meinen Sie, sollen wir es angehen? Schreiben Sie uns!

Doch erst einmal guten Appetit mit der Stadtschokolade und dem Stadtkaffee und den vielen anderen Lebensmitteln aus dem Weltladen Darmstadt! (dirk)


[↑]Veranstaltungshinweise - Lieferkettengesetz & FashionRevolutionWeek 2021

Erstes Planungstreffen für die Organisation der Fashion Revolution Week 2021 Fr, 15.01.2021 | 16:00 Uhr | Online Fashion Revolution Week 2021

 

(MT) Hast du Lust die Aktionswoche für faire Mode (19. - 25.4.2021) mitzugestalten? Es gibt viele Möglichkeiten des Engagements (Werbung/Öffentlichkeitsarbeit, Finanzen, Veranstaltungsplanung...etc.).

Beim ersten Treffen werden wir Ideen sammeln, erste Absprachen treffen und uns einen Überblick verschaffen, wer -in welcher Form auch immer- dabei sein kann. Meldet euch bitte auch kurz per Mail, wenn ihr (vielleicht) mitmachen wollt, aber zum ersten Treffen nicht kommen könnt.

Auch wenn ihr nicht in den Planungsprozess eng eingebunden sein wollt, aber Interesse habt informiert zu bleiben oder etwas einbringen wollt, gebt Bescheid.

Anmeldung: maria.tech@epn-hessen.de
Wir freuen uns auf viele gemeinsame kreative Ideen und Aktionen.(maria)

Podiumsdiskussion Lieferkettengesetz: Wirksames Instrument oder Papiertiger?

Lieferkettengesetz - gegen Gewinne ohne Gewissen

Mi, 20.1.2021 | 19:30 Uhr | Online

(MT) Online-Podiumsdiskussion zum geplanten Lieferkettengesetz mit südhessischen Bundestagsabgeordneten und Thomas Seibert (medico international)

  • Patrica Lips (CDU)
  • Till Mansmann (FDP)
  • Thomas Seibert (medico international)
  • Daniela Wagner (Grüne)
  • Jens Zimmermann (SPD)

Moderation: Lars Hennemann (Chefredakteur Echo Mediengruppe)

Anmeldung: maria.tech@epn-hessen.de
Organisiert vom Weltladen Dieburg in Kooperation mit dem Weltladen Darmstadt und weiteren. (maria)


[↑] Dies & Das

Was noch zu sagen wäre: Newsletter-AbonnentInnen sind (auf-)gefordert:

Rat und Tat

Weitersagen: Weltladen ist weiterhin geöffnet - Einkauf möglich: Kaffee, Glühwein, Knabbereien, aber auch sinnvolle (Weihnachts-)Geschenke

Rat & Tat:

  • Meinung zu: Soll es mehr M-Artikel im Weltladen geben? (M=Mathilde) (Siehe die Nachricht oben zum Erfolg der Mathilden-Schokolade)
  • Unbedingt die Seite www.goldeimer.de besuchen. Neues Projekt für Frühjahr 2021: Rassismus ist für den Arsch! (siehe oben "Produkt des Monats")
  • Für weitere Mit-AbonnentInnen für diesen newsletter zu sorgen und so vielleicht sich eine liebevoll gefüllte Tasse Kaffee im Weltladen zu "verdienen" (siehe oben den Willkommensgruß an Neu-AbonnentInnen)
  • ein Feedback zum NL geben, z.B. zu: Länge in Ordnung? Mehr Nachrichten? Mehr Weltladen-Interna? Mehr Hintergrund-Nachrichten? mehr aus der Darmstädter Solidaritätsszene? der Gemeinwohlökonomie? Eine bestimmte Rubrik einführen wie "suche/biete" oder "Wer macht mit"? Braucht es eine "seriösere Schreibe" oder darf es gern mal etwas "flappsige"r sein?

Wer aufmerksam liest: das waren jetzt alleine bei dem letzten Punkt 9 Fragezeichen! Aber schon eine Antwort freut und hilft! Und weiter geht es:

  • einen Vorschlag zum nächsten "Produkt des Monats" äußern - und vielleicht sogar auch schreiben! (keine Angst, ist nicht verknüpft)
  • eine Frage/Hinweis/Meinung schicken, auf die dann entweder privat oder sogar im NL 03 eingegangen/ beantwortet wird. 😉
  • wer jetzt animiert werden konnte: mail an info@weltladen-darmstadt.de schicken 😁

zu guter Letzt und aus aktuellem Anlass: 4. Advent - 4 brennende Kerzen auf einem Tannenzweig

Wir wünschen ein gutes Ankommen ins Jahr 2021 - ohne Knallerei und mit bester Laune! Bleibt gesund!