Faire Handelsnachrichten

Newsletter 03
März 2021

Logo Weltladen Darmstadt

[↑] Aktuelles: Jeder Einkauf hilft - gerade unter Pandemie-Bedingungen

welthandelAuch der Weltladen benötigt Einnahmen. Diese sind wichtig für unsere Projektpartner, die ungleich härter von den Pandemieauswirkungen betroffen sind, da sie keine staatliche Unterstützung bekommen. Und dann braucht auch der Laden selbst Verkäufe, um die laufenden Ausgaben zu stemmen.

Wir haben geöffnet! Unser Service zum Vermeiden von eventuellen Wartezeiten: Rufen Sie uns Mo - Fr      10:30-18:30 und Sa 10:30 - 13:00 unter der Telefonnummer: 06151 21911 an und das faire Produkt wird zum Abholen  für Sie bereit gelegt.


[↑] Aktuelles: Nachhaltiger Stadtplan "Wandelkarte" nun auch für Eberstadt und Arheilgen/Kranichstein

wandelkarte(MT/GK)  „Die zwei neuen Versionen der „Wandelkarte“ zeigen nun auch nachhaltig orientierte Geschäfte und Orte in Darmstadt-Süd und -Nord auf. …Einen nachhaltigen Stadtplan für die Stadtmitte gibt es mit der Wandelkarte bereits seit Ende 2018. Nun gibt es zwei neue Versionen für die Stadteile Eberstadt und Arheilgen/ Kranichstein/Wixhausen.

Die Karten zeigen nachhaltig orientierte Geschäfte und Orte in den Stadtteilen. Denn was wir essen oder welche Kleidung wir tragen, wirkt sich global auf gegenwärtige und zukünftige Generationen aus. Die Produktpalette reicht von fairen, regionalen und Bio-Lebensmitteln bis hin zu fairer und Second-Hand-Kleidung. Zusätzlich sind Anlaufstellen für das Teilen, Tauschen und Reparieren im Stadtplan zu finden, z.B. Änderungsschneidereien, Reparaturwerkstätten, Gemeinschaftsgärten und Bücherschränke. Beispielhaft aufgenommen wurden auch Gastronomiebetriebe, die Wert auf bio-faire Lebensmittel legen.

In den Stadtplänen im Hosentaschenformat finden sich außerdem Informationen über die Auswirkungen unseres Konsums in Produktionsländern und Empfehlungen, worauf wir beim täglichen Einkauf achten können. Für alle, die über das Einkaufsverhalten hinaus für eine nachhaltige Gesellschaft aktiv werden wollen, bietet eine Liste von lokalen Vereinen und Initiativen Orientierung.“ (aus der Pressemitteilung)

Die Wandelkarten gibt es selbstverständlich im Weltladen. Schön auch die online-Version mit Suchfunktion und weiteren Infos: www.transition-darmstadt.de/projekte/wandelkarte (maria/gerhard)

 


[↑] Aus dem Vorstand: Informations-Fluss "Das sollten Alle wissen!"

info-fluss(HS/GK) Zunächst eine nicht so erfreuliche Nachricht: Leider ist Dirk aus dem Vorstand ausgeschieden. Das geschah auf seinen Wunsch, da kein Konsens über die Arbeitsweise erzielt werden konnte. Hier ist nicht der Ort für weitergehende Erklärungen. Nun arbeitet der Vorstand zunächst zu zweit weiter. Dirk bleibt in zwei AGs und im Ladendienst aktiv.
Es wird eine außerordentliche Mitgliederversammlung geben, um den Vorstandsplatz nach zu besetzen oder den kompletten Vorstand neu zu wählen, aber auch um die inhaltliche Weiterarbeit zu klären und weiterzuentwickeln. Um diese MV vorzubereiten hat der Vorstand eine AG angeregt. Dort können neben dem Vorstand  interessierte Mitglieder mitarbeiten. Interesse? Dann bitte an vorstand@weltladen-darmstadt.de schreiben.
Es konnte Einiges angegangen werden. Der Koordinationskreis trifft sich regelmäßig, seit diesem Jahr digital. Um einen transparenten Informationsfluss zu gewährleisten, werden unter der Überschrift:  Was sollten Alle wissen?! die als wesentlich angesehenen Inhalte und Überlegungen aus den unterschiedlichen Bereichen wie Koordinationskreis, Vorstand, Geschäftsführung und Arbeitsgruppen über einen  Mailverteiler zugänglich gemacht.
Es wurde die AG „Bildung „intern“ gegründet, die sich mit „Was braucht der Laden-Dienst an Inhalten und Wissen?“ und dem Thema „Fairer Handel“ beschäftigt. Der Laden-Dienst soll überzeugend und wissensreich den Kunden gegenüber auftreten können. Erstes Vorhaben: Eine online-Info-Veranstaltung im März zu Schokolade.
So gibt es mittlerweile  4 AGs: Schaufensterdekoration, Ladenfinanzen, Bildung intern sowie Vorbereitung MV. (helen/gerhard)

 


[↑] PRODUKT DES MONATS: Kokosmilch

das passende Produkt zum Inselstaat Vanuatu
Weltgebetstag: Inselstaat Vanuatu
Weltgebetstag: Inselstaat Vanuatu

(FM) Der Weltgebetstag beschäftigt sich dieses Jahr mit dem unabhängigen Inselstaat Vanuatu. Vanuatu- was „unser Land für immer“ bedeutet-  besticht mit unfassbar schöner Natur. Jedoch ist der Inselstaat im Südpazifik zunehmend vom Klimawandel, vor allem von immer heftiger werdenden Wirbelstürmen und vom Meeresspiegelanstieg, bedroht.

Jedes Jahr bietet El Puente für den Weltgebetstag Produkte aus dem jeweiligen Schwerpunktland an. Dieses Jahr klappte das leider nicht, denn es konnten keine geeigneten Handelspartner gefunden werden. Dennoch möchten wir heute ein Produkt vorstellen, das für die Küche in Vanuatu eine große Bedeutung hat: Kokosmilch.
Die vorgestellte cremige Kokosmilch (siehe Bild) kommt von unserem Handelspartner Biofoods, der im Südwesten Sri Lankas arbeitet. Diese  Region, die Kokosdreieck genannt wird, ist für den Anbau von Kokospalmen berühmt. In einer kleinen Fabrik stellen die Mitarbeiter*innen aus frischen Bio-Kokosnüssen Produkte wie Kokosmilch, Kokosöl oder Kokosraspel her.

Das Familienunternehmen Biofoods ist einer der Pioniere im Bereich der Verarbeitung von Kokosprodukten nach Fair Trade-Standards. Alle Kokosnüsse, die Biofoods verarbeitet, bauen Kleinbäuern*innen in Mischkulturen an.  Sie sind  Mitglieder von zwei  Kooperativen: SOFA (Small Organic Farmer`s Association) und MOPA (Marginalized Organic Producer´s Association). Beide Kooperativen engagieren sich in hohem Maße für ihre Mitglieder, zum Beispiel durch die Unterstützung beim ökologischen Landbau und durch Gesundheitsprojekte.

Diese hochwertige Kokosmilch wird aus dem gepressten Fruchtfleisch der Kokosnüsse gewonnen. Sie ist glutenfrei,  eifrei,  hefefrei,  milchfrei,  nussfrei, und vegan. Sie kommt aus kontrolliert biologischem Anbau und ist aus 100 % Fairem Handel.

Lecker wie sie ist, gibt sie Currys, Suppen, Saucen, Cocktails und Desserts einen süßlich exotischen Geschmack. (friederike)


[↑] fairtont. Weltladen Darmstadt im Podcast - "Bildungsarbeit" im Weltladen-Dachverband-Podcast

fairtont(PS) fairtont. – das ist Fairer Handel für die Ohren. Laura und Solveig erzählen im Podcast von spannenden Themen aus der Weltladen-Welt. Den Start macht die Folge „Kaffee und die Geschichte des Fairen Handels“. In den nächsten Monaten wird es unter anderem interessante Folgen zu Textilien und Fair Fashion, dem Weltladen-Tag, der Klimakrise und Interviews mit spannenden Gästen geben.
Die Folge zu Bildungsarbeit in Weltläden wurde im November bei uns in Darmstadt im Laden aufgenommen. Es gibt viele O-Töne und Interviews mit unserem Team über unsere Aktivitäten.


Am 15. jeden Monats findet ihr in allen üblichen Podcast-Apps und unter www.weltladen.de/fairtont eine neue Folge.  Wir informieren gesondert, wenn die Folge über Bildungsarbeit ausgestrahlt wird.
Der Podcast darf gerne weiterverbreitet und bei Bildungsveranstaltungen eingesetzt werden. Wir möchten mit dem Podcast neue Menschen für Weltläden begeistern und laden euch ein, dies mit uns zu tun.  Gerne könnt ihr den Podcast abonnieren und euch schon mal vorab informieren und die erste Folge "Kaffee ..." anhören unter https://www.weltladen.de/lernort-weltladen/fairtont/ (petra)


[↑] Bildungsgruppe "Werkstatt Globales Lernen" - "Bildungssäule" überarbeitet - neu: "Textilien" und digitale Lernsnacks

bildungssäule(PS) Die Bildungssäule besteht aus sieben Stehsammlern zu den Themen Fußball, Kaffee, Kakao, Handy, Textilien, Fairer Handel und Südfrüchte. Sie umfasst einen Grundstock an Materialien, Medien und didaktischen Anregungen zu den gefragtesten Themen der Bildungsarbeit in Weltläden. Bei uns im Weltladen stehen diese Ordner im Regel neben der Mediathek und sind zugänglich für den Ladendienst und alle an diesen Themen Interessierten.

Wir haben in der „AG Bildung" des Weltladen Dachverbandes „...die Bildungssäule komplett aktualisiert, erweitert und digitalisiert. Sie ist nun ebenfalls, wenn gewünscht, völlig papierfrei als Digitalpaket erhältlich. Dabei haben Petra und Laura den Bereich „Textilien“ neu überarbeitet. Außerdem wurden die Bildungsmaterialien um digitale Lernsnacks ergänzt: Interaktive Infografiken zu Kakao und Kaffee, eine Weltkarte zur Reise der Jeans, Memories, ein Online-Quiz sowie ein Zeitstrahl zur Geschichte des Fairen Handels vermitteln die Themen des Fairen Handels digital auf anschauliche und spielerische Weise..."

Sobald es wieder möglich ist, findet zur Bildungssäule und zu unserer Infothek ein Infotreffen zu Inhalten, Benutzungshinweisen und Ausleihmodalitäten statt. Gerne an Lehrer*innen und Erzieher*innen weitersagen. Es ist ein sehr praxisnahes Material!

Wer jetzt schon mehr wissen möchte https://mailchi.mp/9b57aaeb8a2e/februar-1368030?e=406a628333 (petra) Kontakt und Info: Petra Schefzyk, Bildungsreferentin Werkstatt Globales Lernen im Weltladen Darmstadt, Homepage: Werkstatt Globales Lernen und facebook: Werkstatt Globales Lernen


[↑] Eine Welt-Promotorinnen-Stelle für "Fairen Handel und nachhaltige Beschaffung" läuft weiter

arbeitsvertrag maria(GK) Als Verein "Solidarisch Handeln e.V." mit dem Weltladen Darmstadt freuen wir uns die Stelle für ein weiteres Jahr mit Maria besetzen zu können. Damit beginnt ihr 5. Jahr bei uns. "Viel Erfolg, Maria!"

Diese Stelle können wir anbieten, da die Finanzierung zu 100 % vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und vom Land Hessen im Rahmen des bundesweiten „Eine-Welt-Promotor*innen-Programms" erfolgt und wir ein sogenannter "Anstellungsträger" sind. Das Programm gibt es in jedem Bundesland und "stärkt lokales zivilgesellschaftliches Engagement für globale Gerechtigkeit und nachhaltige Entwicklung" (https://www.einewelt-promotorinnen.de). Maria ist eine von bundesweit 150 Promotor*innen. In Hessen hat sie 5 Kolleg*innen mit jeweils eigenen Eine Welt-Schwerpunkten; alle ausgestattet mit einjährigen Arbeitsverträgen. In Hessen wird das Programm koordiniert vom Entwicklungspolitischen Netzwerk Hessen (EPN).

Nun also der Vertrag für 2021. Als "Fach-Promotorin" arbeitet Maria Tech seit 4 Jahren vom Weltladen aus, teilweise eng mit der "Werkstatt Globales Lernen" zusammen. Hessenweit versucht sie die Themen "Fairer Handel " und "nachhaltige Beschaffung" in der Gesellschaft breit zu verankern. In Darmstadt sind sicherlich die bio-regio-faire Sommermesse, die Fashion Revolution Week und die Wandelkarten aufgefallen, sowie auf hessischer Ebene die Vernetzung und Beratung von "Fairtrade-Kommunen". Eine kurze Beschreibung der Arbeitsbereiche findet sich hier http://www.weltladen-darmstadt.de/de/ueber-uns/promotorinnen. (Foto: von links: Gerhard/Helen (Vorstand), Maria (epn-Fach-Promotorin), Norbert (Beauftragter für epn-Stelle)

Um die Verwaltungsaufgaben, die mit der Stelle einhergehen, kümmert sich  Norbert und entlastet den Vorstand als „Beauftragter epn-Stelle“. Dafür: "Vielen Dank, Norbert!"


[↑]Hinweise - Lieferkettengesetz & FashionRevolutionWeek 2021

Nächstes Planungstreffen der Fashion Revolution Week 2021 Fr, 19.02.2021 | 17:00 Uhr | Online Fashion Revolution Week 2021

 

(PS) Das Vorbereitungsteam zur Planung der Fashion Revolution Week (19. - 25.4.2021) hat sich bisher zwei Mal online über Zoom getroffen. Es wurden Aktionsideen (z.B. Filmabende, Livestream Vorträge; Stadtrundgänge, mobile Ausstellung, Social Media) gesammelt, die sowohl digital und vor Ort durchführbar sein sollen. Das nächste Treffen zur Konkretisierung dieser Ideen findet am Freitag, 19.2.2021 ab 17.00 Uhr statt. Wer sich für die Thematik Fair Fashion interessiert und sich noch einklinken möchte, meldet sich bitte bei Maria Tech maria.tech@epn-hessen.de (petra)

(Hinweis in "eigener Sache": die newsletter-versendung hat sich leider deutlich verzögert. Aber die Vorbereitungsgruppe für die FRW trifft sich regelmäßig. Bei Interesse gilt weiterhin: Kontakt aufnehmen! gerhard)

 

 

Lieferkettengesetz: erfolgreiche online-Podiumsdiskussion und ganz neu: Es gibt ein Gesetz!

 
lieferkettengesetz
Es gibt ein Gesetz - aber wir hätten uns "mehr" erhofft.

(MT) Am 20.1.2021 fand die Online-Podiumsdiskussion zum Lieferkettengesetz unter Moderation von Echo-Chefredakteur Lars Hennemann statt. Mit dabei waren fünf südhessische Bundestagsabgeordnete, ein Vertreter der Organisation „medico international“ sowie ein Vertreter eines "Vorreiter"-Unternehmens. Veranstaltung verpasst? Hier geht's zur Aufzeichnung: https://www.youtube.com/watch?v=iptziWAilDk

Seit der Podiumsdiskussion gibt es Neuigkeiten: Am 12. Februar hat sich die Bundesregierung auf Eckpunkte für ein Lieferkettengesetz geeinigt! Es ist ein Kompromiss und viele unserer Forderungen wurden nicht erfüllt. Gleichzeitig ist dieses Gesetz ein großer Fortschritt zum Status Quo. Unternehmen ist es nicht länger freiwillig überlassen, ob sie sich an ihre Sorgfaltspflichten halten oder nicht. Das ist ein riesiger Erfolg all der zivilgesellschaftlichen Organisationen, Wissenschaftler*innen, Unternehmen und hunderttausenden Bürger*innen, die sich seit Jahren für ein solches Gesetz aussprechen! Hier findet ihr das aktuelle Statement der Initiative Lieferkettengesetz zur Einigung: https://lieferkettengesetz.de/.../kommentar-zur-einigung.../ (maria)

Lieferkettengesetz konkret**Brot und Rosen - für Alle:

Brot und Rosen(MT) Der Verein "solidarisch handeln" ist durch meine Mitarbeit in der Steuergruppe auch Mitorganisator dieser hessenweiten online-Veranstaltung.

Am Weltfrauentag, am 8. März 2021 ab 19 Uhr Online-Veranstaltung:
Diskussionsveranstaltung zu Geschlechtergerechtigkeit in globalen Lieferketten "Brot und Rosen - für Alle" Teilnahme-Infos auf der homepage des Weltladen (maria)


[↑] Dies & Das

Was noch zu sagen wäre: Newsletter-AbonnentInnen sind (auf-)gefordert:

  • gerne den newsletter weiter zu schicken und neue AbonnontInnen werben
  • gerne im Weltladen einkaufen und die Nachbarin gleich mitbringen
  • und gerne ein Feedback zum NL geben